nXeLaPSAvnyamyfdllcs

Dysfunction of the penis? Male Impotence can be a ailment the place khjtcxkiju khjtcxkiju GOPObQhJZrBPFPjaStqC

Paint it Pink header image 1

soundtracks bis zum abwinken, teil 3

September 22nd, 2007 · 17 Kommentare

Bhool Bhoolaiyaa gehört jetzt zwar nicht unbedingt zu meinen Must-Sees, weil ich die Kombination Priyadarshan/Akshay Kumar ganz ehrlich bisher noch nie wirklich mochte, aber als Chandramukhi-Remake werd ich ihn mir vermutlich doch ansehen. Der Soundtrack ist jedenfalls recht gut, wenn auch nicht besonders aufregend.

Der Titelsong Bhool Bhoolaiyaa ist ziemlich eingängig und macht auch einigermaßen viel Spaß - den wird man garantiert in nächster Zeit auf etlichen Bollywoodparties hören. Und er hat Ohrwurmqualitäten!

Labon Ko ist ein recht netter langsamerer Song, sehr schön gesungen. Allerdings klingt er irgendwie als hätte man ihn schon zigmal gehört (vor allem in Emraan Hashmi-Filmen), er wird relativ schnell langweilig.

Sajda ist wieder was schnelleres und eigentlich recht schick, aber nicht unbedingt mein Ding.

Let’s Rock Soniye ist eine ziemlich typische Bhangra-Balle-Balle-Nummer, die mich stellenweise irgendwie an Aaja Ve Mahi (Fida) - erinnert hat - allerdings gefiel sie mir jetzt nicht ganz so gut wie der Song. (Der läuft bei mir auch Jahre später noch regelmäßig, bei dem hier seh ich da eher schwarz.) Aber trotzdem ganz nett und mithoppelgeeignet.

Sakhiya klingt ein bisschen angestaubt, obwohl der Song recht peppig daher kommt. Ich werd irgendwie nicht richtig warm mit dem Song. (Und ja, ich war wieder böse und hab ihn nach ner Weile weggeklickt …)

Mere Dholna klingt traditioneller und gefällt mir sehr - ich mag Shreyas Stimme hier wirklich gerne und auch sonst hör ich ihn mir gerne immer wieder an.

Alla Hafiz ist wieder ziemlich spritzig und verleitet zum Mitwackeln - gefällt mir recht gut.

Die Remixe gefallen mir zum Teil erstaunlich gut - der Bhool Bhoolaiyaa-Remix ist ganz interessant und macht sich bestimmt gut auf der Tanzfläche, der von Let’s Rock ist mir fast lieber als der Originalsong, Sajda ist immer noch nicht wirklich mein Geschmack, und Labon Ko gewinnt auch nicht wirklich.

Bisher wars ja meistens so, dass ich mit den Soundtracks zu Priyadarshan-Filmen sehr viel mehr anfangen konnte, als mit den Filmen selber, mal sehen, ob diesmal der Film mithalten kann. Der Soundtrack macht jedenfalls zum größten Teil relativ viel Spaß und es lohnt sich mal reinzuhören.

Technorati Tags: , ,

Tags: Uncategorized

17 responses so far ↓

Leave a Comment