nXeLaPSAvnyamyfdllcs

Dysfunction of the penis? Male Impotence can be a ailment the place khjtcxkiju khjtcxkiju GOPObQhJZrBPFPjaStqC

Paint it Pink header image 1

Meet the Doctor!

January 4th, 2009 · 284 Kommentare

Da hat man schon einen potentiell schicken neuen Doctor, auf den man sich 2010 freuen kann und dann kennt den keiner? Das geht ja gleich gar nicht. Also muss Abhilfe geschaffen werden - freut euch auf einen kleinen (ehrlich!) Picspam mit dem netten jungen Herrn Smith1 in seinem Fernsehdebüt “The Ruby in the Smoke” und der Fortsetzung “The Shadow in the North”.

Kurze Info vorweg: Bei den beiden Filmen handelt es sich um Verfilmungen der ersten beiden Sally Lockhart-Romane von Philip Pullman. Die Hauptfigur Sally wird von Billie Piper gespielt, JJ Feild2 spielt Frederick Garland und unser Matt Smith spielt den Laufjungen Jim Taylor, der dann im zweiten Teil angehender Schriftsteller und Detektiv ist.
Zum Plot etc. sag ich jetzt weiter nix, außer dass die Filme und die Romane wirklich sehens- und lesenswert sind3 und Jim eine ganz unglaublich sympathische Figur ist. Aber darum gehts ja hier nicht, wir wollen ja überprüfen, ob Matt Smith als Doctor geeignet ist.

Sieht doch schon mal ganz vielversprechend aus, aber erfüllt er auch die Kriterien?

1.) Der Eureka-Moment. Sehr, sehr wichtig - der Moment, in dem der Doctor die finsteren Machenschaften, in die er da gerade geraten ist, durchschaut.

Jap, hat Potential.

2.) Vertrautheit mit seltsamen Gerätschaften. Ebenfalls sehr wichtig - immerhin gehts einfach nicht ohne schicke Gadgets.4

Joa, das ist schon mal kein schlechter Anfang.

3.) Macht sich gut mit seltsamen Gestalten. Ich lasse hier einfach mal das Bild sprechen:

Check.

4.) Kann gut mit Kindern. Immerhin sind die a) eine wichtige Zielgruppe und machen sich b) immer gut, wenn jemand gerettet werden muss.

Passt.

5.) Kann vor Explosionen davon rennen. Sehr wichtige Fähigkeit, sonst wären wir mittlerweile nicht erst beim 11. Doctor …

Das macht sich in Bewegung etwas besser - also müsst ihr mir vertrauen, wenn ich sage, dass er das schon hinkriegt.

Und weil wir grad dabei sind:

6.) Ist auf Companionkompatibilität geprüft. Nachdem die ihn ja wohl auf keinen Fall ganz alleine rumreisen lassen, ist sowas natürlich sehr, sehr wichtig.

Jap. Da müsst ihr mir natürlich auch wieder vertrauen - aber es gibt schon ein paar winzigkleine Momente in den Filmen, in denen man fast denken könnte, es mit dem Doctor und seinem Companion zu tun zu haben.

7.) Ein bisschen “Ich bin so einsam”-Tragik. So von wegen Last of the Timelords und Journey’s End und so.

Daran muss er noch ein bisserl feilen, aber die Grundrichtung passt schonmal.

8.) Verletzungsresistenz.  Immerhin geschieht es eher selten, dass der Doctor  auch nur eine Schramme davonträgt - mal abgesehen von den fiesen, pösen  Auas, die dann gleich mit einer Regeneration enden. Also sollte auch der Neue unkaputtbar sein.

Hm. Nicht wirklich. Aber er hat ja noch ein bisserl Zeit um daran zu feilen.

9.) Gute Dialoge. Und natürlich eine Catchphrase. Oder zwei. Oder drei.

Das Dumme ist nur, dass mich imdb gerade massiv im Stich lässt - mir sind da ein paar sehr nette Textstellen so halb im Gedächtnis hängen geblieben. Mal sehen, ob ich die wieder finde …

und 10.) Nein, es geht nicht um Handporn, auch wenn sich das anbietet, sondern um Stil und Charme.  Immerhin gehts hier um eine britische Ikone und die muss natürlich beides kübelweise haben.

Kann man durchgehen lassen, oder?

11.) Und last, but definitely least: Eye candy. Immerhin schadet es nichts, wenn ein Fake Pretend Fictional Boyfriend auch noch was fürs Auge ist.

  1. Wer findet es noch klasse, dass der Doctor von einem Smith gespielt wird? Na? []
  2. Der würde übrigens auch einen echt schicken Doctor abgeben … []
  3. Okay, der letzte Band war nicht so ganz mein Ding, aber er ist ziemlich Jim-zentrisch, was immer gut ist. []
  4. Vor allem, nachdem ja jetzt der Mann das Sagen hat, der uns den Timey Wimey Detector verschafft hat. []

Tags: Doctorspielchen · bbc-drogen

284 responses so far ↓

Leave a Comment